Nutzfahrzeugabsatz in EU sinkt weiter

BRÜSSEL (ABZ). – Der Nutzfahrzeugabsatz ist in Europa den dreizehnten Monat in Folge zurückgegangen. Insgesamt wurden mit 138 830 Fahrzeugen 39 Prozent weniger Lastwagen und Busse neu zugelassen, wie aus der Mitteilung des Verbandes der europäischen Automobilhersteller ACEA hervorgeht. Dabei schnitten die neuen EU-Mitgliedsstaaten mit einem Rückgang von 59,4 Prozent schlechter ab als die Länder Westeuropas. Dort sank der Absatz um 36,4 Prozent. Nach den ersten fünf Monaten des Jahres beläuft sich das Minus in ganz Europa nun auf 37,6 Prozent oder 729 526 Stück. Der Absatz der schweren Nutzfahrzeuge über 16 Tonnen halbierte sich in Europa im Mai nahezu auf 13 342 Einheiten. Rückläufig zeigten sich europäischen Hauptmärkte, in Deutschland betrug das Minus knapp 40 Prozent. Die Transporter gaben eurpaweit um 38 Prozent auf 115 342 Einheiten nach. Bei den Bussen kamen 28,6 Prozent oder 2829 weniger neue Fahrzeuge in den Verkehr. Die Nutzfahrzeugbranche leidet unter der Wirtschaftskrise und dem geringeren Transportaufkommen. Zudem haben die Kunden den Herstellern zufolge Schwierigkeiten bei der Finanzierung neuer Fahrzeuge.

Mehr zum Thema Nutzfahrzeuge finden Sie hier.

Check Also

Gebrauchte Baumaschinen

Gebrauchte Baumaschinen   Günstig Baumaschinen gebraucht kaufen siehe hier PDF Anzeigen zu diversen Maschinen rund …