Baggerlader - die effiziente Mischung aus Radlader und Bagger mit kleinen Abstrichen

Wenn es um Mehrzweckbaumaschinen geht, sind Baggerlader das ultimative Paradebeispiel. Sie vereinen in sich die Funktionen eines Baggers und eines Schaufelladers, weshalb sich auch der Name ohne weiteres erschließt. Während sie vorne mit einer Ladeschaufel ausgestattet sind, haben am Heck einen Ausleger, der zumeist mit einem Baggerlöffel bestückt ist. In Arbeitseinsätzen, in denen nicht die volle Leistung der jeweiligen Einzelmaschinen erforderlich sind, sind Baggerlader die perfekte Lösung. Aus diesem Grund trifft man Baggerlader meistens nicht auf Großbaustellen, sondern bei kleinen Bauunternehmungen an.

Ihren Ursprung haben die Heckbagger, wie sie auch genannt werden, gar nicht mal im unmittelbaren Baubereich. Vielmehr sind sie Resultat der findigen Ideen von Landwirten, die einen Traktor mit Schaufel, also einen Frontlader, kurzerhand um einen Auslager am Heck erweitert haben. Zwar waren die Maschinen zu dieser Zeit noch wenig leistungsfähig, doch über die Jahre wurde dank leistungsstarken Dieselantrieb und andere technische Neuerungen der Baggerlader zum ernstzunehmenden Ersatz für die jeweiligen Einzelmaschinen, sprich Minibagger und Schaufellader. Hierdurch wurde er zur wirtschaftlichen Lösung auf kleinen Baustellen, bei der mehrere Geräte die Verhältnismäßigkeit des Bauvorhabens gesprengt hätte. 

Baggerlader.jpg

Die Ursprünge des Baggerladers sind besonders durch die Reifen sichtbar. Ebenso wie bei einem Traktor, hat er kleine Vorderreifen und deutlich größere Hinterreifen. Dadurch kann der Baggerlader wendig über die Baustelle navigiert werden bei Geschwindigkeiten von teils über 20 km/h. Beim Arbeitsvorgang wird die Maschine stabilisiert durch Stützbeine, sodass der Baggerlader nicht kippt und die Reifen entlastet. Sowohl die Schaufel als auch der heckseitige Ausleger werden hydraulisch gesteuert.

Erfinder war im übrigen JCB im Jahr 1953. Daher wird der Baggerlader in vielen Ländern auch synonym als JCB bezeichnet. In Deutschland hat sich das weniger durchgesetzt - zum Glück. Denn irgendwie klingt die Frage "Haben Sie einen Caterpillar JCB?" etwas wirr.

Loading